Archiv für den Autor: admin

Steinschlag in der Windschutzscheibe selbst reparieren

Einen Steinschlag in der Windschutzscheibe kennt wohl jeder Autofahrer. Ärgerlich wenn es passiert, doch man sollte sich darum kümmern, bevor der Schaden noch größer wird. Ein Steinschlag kündigt sich nicht an, es gibt einen kleinen/großen Knall und ein Stein vom vorausfahrenden Fahrzeug hat Ihnen ein kleines Loch in der Frontscheibe beschert.

So ein Steinschlag ist nicht nur unansehnlich, sondern kann im schlimmsten Fall dazu führen, das die komplette Frontscheibe ausgetauscht werden muss. Daher ist schnelles Handeln erforderlich. Egal ob Sie den Steinschlag selber reparieren wollen oder nicht. Und als Sofortmaßnahme sollten Sie einen Streifen Klebeband über den Steinschlag kleben, das verhindert ein Eindringen von Wasser und Schmutz und erleichtert die spätere Reparatur.


Steinschlag selber reparieren

Steinschlag selber reparieren

Muss ein Steinschlag repariert werden?

Ja auf jeden Fall, und das so schnell wie möglich. Denn durch starke Verwindungen der Karosse, zum Beispiel beim durchfahren von Schlaglöchern, kann aus dem kleinen Steinschlag ein Riss werden, und dieser ist dann nicht mehr zu reparieren. Dann kommen Kosten von 500 bis 1000 Euro, für den Frontscheibenwechsel auf Sie zu. Schnell sein lohnt sich also.

Das reparieren eines Steinschlages

In einer Werkstatt bzw. bei einem Scheibenservice kostet die Reparatur um die 100 Euro. Wenn Sie eine Teilkaskoversicherung haben dann übernimmt diese die Reparatur des Steinschlages, ganz ohne die Zahlung der Selbstbeteiligung, auch wenn Sie eine vereinbart haben. Lesen Sie hier mehr über die Teilkasko und der Steinschlag.

Wenn Sie also keine Teilkaskoversicherung für Ihr Auto abgeschlossen haben, dann rechnen Sie mit Kosten von rund 100 Euro.

Ein Reparatur-Set zum Selbermachen bekommen Sie für rund 20 Euro, manche Versicherungen übernehmen sogar diese Kosten, nachfragen lohnt sich. PS: Bei dieser Gelegenheit gleich mal schauen wieviel Geld Sie mit der KFZ Versicherung sparen können – bis zu 800 Euro jährlich sind möglich – klicken Sie sofort hier.

Wann kann ein Steinschlag nicht mehr repariert werden?

Es gibt aber auch Steinschläge die nicht mehr repariert werden können, nicht von Ihnen selbst, und auch nicht vom Profi, nämlich wenn:

  • Steinschlag im Sichtfeld des Fahrers, es ist sogar gesetzlich vorgeschrieben das Steinschläge im Sichtfeld des Fahrers nicht repariert werden dürfen. Und zum Sichtfeld des Fahrers gehört der Bereich über dem Lenkrad mit einer Breite von rund 30 cm, und die Höhe des Sichtfeldes ist so hoch wie der Scheibenwischer wischt.
  • Tiefe Steinschläge – ist nicht nur die äußerste Scheibe des Verbundglases beschädigt, sondern auch die Zwischenfolie oder sogar die innere Scheibe, dann ist eine Reparatur ebenfalls ausgeschlossen.
  • Risse an der Scheibenkante – befindet sich ein Riss in der Frontscheibe der an einer der Außenkanten liegt, dann ist auch hier eine Reparatur nicht möglich.
  • Große Risse – auch diese sind nicht reparabel. Und dazu gehören Risse ab rund 2cm länge.

Alle anderen Steinschläge können repariert werden.

Steinschlag selber reparieren, geht das überhaupt?

Klingt zunächst etwas komisch, aber man kann sich tatsächlich an die Reparatur des Steinschlages selbst heranwagen. Und das auch mit erstaunlich guten Ergebnissen. Und so geht’s:

  1. Als erstes entfernen Sie den Kleibestreifen vom Steinschlag, putzen Sie nun die Scheibe rund um den Steinschlag gründlich. Verwenden Sie allerdings nur wenig Putzmittel, so das keine Rückstände davon in das Loch fließen können. Meist liegt den Reparatur Sets ein Alkoholtuch bei.
  2. Danach werden mit einer kleinen Nadel, die ebenfalls zum Set gehört, aus dem Loch Dreck und lose Glassplitter entfernt.
  3. Nun wird das Spezial Harz in den Steinschlag gefüllt, das machen Sie nach Anleitung. Je nach Hersteller wird dazu ein Sockel auf die Scheibe geklebt, oder ein Zentrierer mit Saugnäpfen genutzt.
  4. Nach dem aushärten, wird der Sockel bzw. der Zentrierer entfernt, das überstehende Harz wird mit dem beiligenden Messer entfernt. Reinigen Sie noch einmal die Scheibe und fertig ist die Reparatur Ihres Steinschlages.

Natürlich sollten Sie die Reparatur nur durchführen, wenn es warm genug ist. Die Umgebung sollte zudem Staubfrei sein.

Für die Reparatur empfehlen wir Ihnen ein Scheiben-Reparatur-Set von ATG, Sie bekommen neben der Anleitung auch ein Anwendungsvideo. So kann nichts mehr schief gehen.

Hier bestellen Sie ein Scheiben-Reparatur-Set Online.

 

Fazit: Wer nicht gerade zwei linke Hände hat der kann einen Steinschlag in seiner Windschutzscheibe einfach selbst reparieren. Fragen Sie Ihre Versicherung ob diese die Kosten für das Reparatur-Set übernimmt.

Rückfahrscheinwerfer nachrüsten

Die Rückfahrscheinwerfer an einem Fahrzeug (Auto, Pickup, LKW) spielen eine große Rolle und haben eine wichtige Funktion. Ein Rückfahrscheinwerfer gehört auch zu einer vorgeschriebenen Beleuchtungseinrichtung. Und auch ein Bußgeld wird fällig, wenn man ein Fahrzeug führt welches gegen eine Vorschrift über Rückfahrscheinwerfer verstößt, dann sind 15 Euro zu bezahlen. Doch in diesem Artikel geht es um das nachrüsten von Rückfahrscheinwerfern. Leider erfüllen viele Autohersteller nur Ihre Pflicht, an den praktischen Einsatz denken diese scheinbar nicht. Es gibt Automodelle bei denen der Rückfahrscheinwerfer uns Autofahrer schlicht nichts bringt, die Rückfahrscheinwerfer haben die Helligkeit eines Teelichtes. Man sieht beim Rückwärtsfahren im dunkel so gut wie nichts. Selbst wenn man eine Rückfahrkamera hat, bleibt auch deren Bild dunkel, dank der schlechten Rückfahrscheinwerfer. Wir selbst fahren einen VW Amarok und auch bei diesem hat VW nicht mitgedacht. Dunkle Jahreszeit und rückwärtsfahren auf nichtbeleuchtetet Flächen ist ein Grauen, in der Rückfahrkamera erkennt man auch nichts. Daher von immer mehr Autofahrer der Wunsch: Helle Rückfahrscheinwerfer nachrüsten. Wie wir das gelöst haben möchten wir in diesem Ratgeber erklären.


Rückfahrscheinwerfer Nachruesten

Rückfahrscheinwerfer Nachruesten

Infos über Rückfahrscheinwerfer

Es gibt einige Regelungen rund um die Rückfahrscheinwerfer, wir werden die wichtigsten nennen. Der Rückfahrscheinwerfer ist die einzige leuchte an einem Fahrzeug das nach hinten in weiß abstrahlen darf. Die Rückfahrleuchten haben neben der Funktion der Ausleuchtung ( die bei Ihnen wahrscheinlich nicht gegeben ist) der Fahrbahn hinter dem Auto, auch eine wichtige Hinweisfunktion. Nämlich für nachfolgende Verkehrsteilnehmer sowie Fußgänger, durch die weißen Rückfahrleuchten weiß jeder das an dem Fahrzeug der Rückwärtsgang eingelegt ist und man damit rechnen muss das es rückwärtsfährt.

Der oder die Rückfahrscheinwerfer dürfen nur leuchten wenn der Rückwärtsgang eingelegt ist, Sie dürfen nicht manuell eingeschaltet werden können sondern sind fest an den Rückwärtsgang geknüpft.

Rückfahrscheinwerfer nachrüsten

Wenn Ihnen, genau wie uns, die Leuchtkraft der originalen Rückfahrscheinwerfer nicht ausreicht, dann bleibt nur das nachrüsten. Und da gibt es verschiedene Wege die zum Ziel führen.

Es gibt Automodelle die haben nur eine Rückfahrleuchte auf der linken Seite, auf der rechten ist aber ein Steckplatz für eine Glühbirne vorgesehen, an diesem Platz kann man eine zweite Rückfahrleuchte nachrüsten.

Wer es ganz hell mag der greift zu LED Zusatzscheinwerfern. In unserem Fall ist am Amarok natürlich ausreichend Platz um diese unter dem Auto fast unsichtbar zu montieren. Auf den Bildern weiter unten sehen Sie wie wir das gelöst haben.

Tipp: Wenn Sie noch keine Rückfahrkamera haben, hier lesen Sie wie Sie eine Rückfahrkamera nachrüsten.

Wie diese zusätzlich nachgerüsteten Scheinwerfer nun zum Leuchten gebraucht werden, da gibt es zwei Varianten. Entweder über einen Zusatzschalter im Fahrzeuginnenraum, das geht auch per Fernbedienung – hier klicken für eine Auswahl.

Wir haben uns allerdings für die andere Lösung entschieden. Und zwar haben wir die nachgerüsteten LED Scheinwerfer an die vorhandene Rückfahrleuchte geklemmt. So gehen diese automatisch an wenn man den Rückwärtsgang einlegt. Man liest dazu einiges ob erlaubt oder nicht. In unserem Fall haben wir einen TÜV Prüfer befragt, dieser sagte zu unserer Lösung „Kein Problem“ – das heißt natürlich nicht das dies als Allgemeingültig anzusehen ist. Also keine Gewähr dafür von unserer Seite.

Wenn Sie unsere Lösung bevorzugen dann kann es sein, das ein direktes aufklemmen der nachgerüsteten LEDs zu einer Fehlermeldung im Bordcomputer führt, das liegt daran das die zusätzlichen LEDs zu viel Strom verbrauchen also Original vorgesehen. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, dann muss ein zusätzliches Relais verwendet werden.

Unsere Lösung kurz skizziert – der Anschlussplan:

Anschlussplan Zusatz-Rückfahrleuchten

Anschlussplan Zusatz-Rückfahrleuchten

Zusätzliche Rückfahrscheinwerfer = Arbeitsscheinwerfer

Eine weitere Lösung, Sie bauen sich Arbeitsscheinwerfer an Ihr Auto / Pickup.  Diese müssen Sie dann von Hand ein- und ausschalten. Diese können bei einem Pickup zum Beispiel auf dem Bügel nach hinten strahlend montiert werden. Fahren Sie nun Rückwärts dann können Sie diese Arbeitsscheinwerfer einsetzen, natürlich nur wenn Sie niemanden blenden, also nicht im normalen Straßenverkehr.

Welche LED Schweinwerfer als Rückfahrscheinwerfer einsetzen?

Hier gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl. Eckig, länglich, also LED-Leiste, dazu noch in unterschiedlichen Leistungsstufen. Das beste, die LED Scheinwerfer sind relativ günstig, das Zweierset gibt es bereits für unter 20 Euro. Das nachrüsten der Rückfahrscheinwerfer ist also relativ günstig. Klicken Sie hier für eine Übersicht.

Warnung: Wenn Sie sich mit der Fahrzeugelektronik überhaupt nicht auskennen dann überlassen Sie das anschließen der zusätzlichen Rückfahrleuchten lieber einem Fachmann.

Bilder aus der Praxis:

Nachfolgend ein paar Bilder von unserem Amarok, an dem wir Rückfahrscheinwerfer nachgerüstet haben:

Halterungen selbst gebaut und fast unsichtbar unter dem Heck befestigt:

 

 

So sieht es aus beim Blick in die Rückfahrkamera wenn es dunkel ist und ohne Zusatzscheinwerfer:

 

Ohne nachgerüstete Rückfahrscheinwerfer

Ohne nachgerüstete Rückfahrscheinwerfer

Und so sieht es aus mit den zwei nachgerüsteten LED Scheinwerfern (je 18 Watt) – man erkennt schon auf dem Foto den deutlichen Unterschied:

Rückfahrscheinwerfer nachgerüstet

Rückfahrscheinwerfer nachgerüstet

Hier noch ein paar Bilder im Einsatz der Rückfahrscheinwerfer:

Rückfahrscheinwerfer Pickup

Blick nach hinten

 

Rückfahrleuchten nachgerüstet

Straße unbeleuchtet zwischen Feldern

Fazit: Das nachrüsten von hellen Rückfahrscheinwerfern ist besonders bei einem Amarok ein Segen, endlich sieht man etwas wenn es dunkel ist.

 

Lesen Sie auch:
KFZ Versicherung vergleichen
Standheizung nachrüsten

Zuheizer im Auto zur Standheizung umrüsten

Die Entwicklung der Motoren ist in den letzten Jahren immer weiter gegangen. Besonders bei den Dieselmotoren, das wird von Regierungsseite jetzt durch haarsträubende „Fakten“ zwar anders dargestellt, das ändert aber nichts an der Tatsache.


Zuheizer Standheizung umruesten

Zuheizer zur Standheizung umrüsten

Moderne Dieselmotoren haben einen sehr hohen Wirkungsgrad, der Treibstoff wird so effizient umgesetzt, das nutzbare Abwärme nicht mehr ausreichend um das Auto im inneren zu erwärmen.
Das heißt zwar das der Dieselmotor sehr sparsam und wirkungsvoll ist, aber auch dass es ewig dauert bevor es im Innenraum warm wird. So ein Auto möchte zumindest im Winter natürlich niemand fahren, also haben sich die Autobauer etwas einfallen lassen. Bei modernen Verbrennungsmotoren kommen Zuheizer zum Einsatz. Ein Zuheizer ist ein Gerät welches also Treibstoff verbrennt und daraus Wärme gewinnt, mit der in der Kaltstartphase der Innenraum, sowie der Motor und das Getriebe erwärmt werden.

Hat der Motor eine bestimmte Betriebstemperatur erreicht, schaltet sich der Zuheizer automatisch wieder aus.

Zuheizer zur vollwertigen Standheizung umrüsten

So ein Zuheizer ist im Prinzip nichts anderes wie eine Standheizung, nur lässt sich der Zuheizer nicht von Hand steuern, sondern startet erst unter bestimmten Voraussetzungen mit dem Anlassen des Motors. Bei einer Standheizung dagegen kann man den Start wählen, bzw. per Fernbedienung oder Handy setzen. Das hat den Vorteil das man dann nach einer kurzen Wartezeit direkt in ein kuschlig warmes Auto einsteigt.

Das reine nachrüsten einer Standheizung ist recht teuer, wir haben darüber einen extra Ratgeber erstellt – Standheizung nachrüsten.

Wenn Sie aber einen Zuheizer zur Standheizung umrüsten möchten, dann halten sich Kosten und Aufwand noch im Rahmen. Denn im Grunde wird dem Zuheizer „nur“ eine Steuerung verpasst, damit der eigenständig bedient werden kann.

Fertigen Umrüstsatz nutzen – was kostet die Aufrüstung zur Standheizung?

Das umrüsten des Zuheizers zur Standheizung geht verhältnismäßig einfach. Es gibt nämlich fertige Aufrüstsätze, angepasst an Ihr jeweiliges Auto. Die Preise dafür variieren von etwa 160 Euro bis über 400 Euro. Bei den güntigen Aufrüstsätzen haben Sie im Auto ein Vorwahlgerät, von welchem aus Sie die Standheizung einstellen. Wenn Ihnen das nicht ausreicht dann müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Rund 100 Euro mehr kostet die Umrüstung, wenn Sie die Standheizung dann mit einer Fernbedienung bedienen wollen.

Aber es geht noch weiter, denn auch ganz ohne Fernbedienung, nämlich mit Ihrem Smartphone und entsprechender App können Sie Ihre Standheizung steuern. Dazu müssen Sie noch einmal etwas mehr wie 100 Euro berappen. Können dafür aber jederzeit, und ohne an die Fernbedienung denken zu müssen, Ihr Auto aufwärmen.

Wenn Sie den passenden Umrüstsatz für Ihr Auto bestellt haben, dann schauen Sie sich die Einbauanleitung genau. Ein Hobbyschrauber kann die Umrüstung meist allein vornehmen, das spart zusätzlich die Werkstattkosten für den Einbau.

Bei Amazon können Sie nach einem Aufrüstsatz für Ihr Auto schauen – hier klicken.

 

Wie finde ich heraus ob ich einen Zuheizer verbaut habe?

Viele Autofahrer Wissen nicht einmal ob Ihr Auto einen Zuheizer hat. Sie könne natürlich bei Ihrem Händler / Werkstatt nachfragen. Sie können aber auch alle Türen öffnen und schauen ob Sie in den Türfälzen einen Aufkleber von Webasto oder Eberspächer finden, das sind die gängigsten Hersteller für Zuheizer. Auf diesem Aufkleber finden Sie dann auch das exakte Modell Ihres Zuheizers, das brauchen Sie eventuell um das richtige Umrüstkit zu bestellen.

Fazit: Eine Standheizung ist etwas Feines und hat einige Vorteile (z.B.: Enteisen der Frontscheibe). Wenn auch Sie in den Genuss kommen möchten, dann rüsten Sie einfach Ihren vorhandenen Zuheizer auf. Mit etwas Geschick geht das auch selber. Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt im vorgeheizten Auto.

Den Wertverlust im Blick – Lohnen sich Neuwagen dennoch?

Der Kauf eines Neuwagens ist auf den ersten Blick mit vielen Vorzügen verbunden. Das jüngst fertiggestellte Auto, welches noch den Geruch des Neuen in sich trägt, ist technisch zuverlässig und in tadellosem Zustand. Doch bereits die ersten Kilometer sind mit einem deutlichen Wertverlust verbunden. Lohnt sich der Griff zu einem Neuwagen dennoch?


Neuwagen Wertverlust

Neuwagen automatisch hoher Wertverlust?

Ausgleichsmöglichkeiten gegen den Wertverlust

Tatsächlich ist der rapide Wertverlust auf den ersten Kilometern vielen Autokäufern ein Dorn im Auge. Möchten sie dennoch in den Genuss der Vorteile kommen, die ein Neuwagen mit sich bringt, sind innovative Lösungen gefragt. So ist es dennoch möglich, von der vollen Garantie des Herstellers zu profitieren und die ersten Jahre mit ruhigem Gewissen zu fahren.

Zudem zielen in diesen Tagen einige Finanzierungen darauf ab, den Wertverlust des Wagens zu mindern. Die Ballonfinanzierung setzt etwa auf kleine monatliche Raten, welche dem Wertverlust des Wagens entsprechen. So wird der finanzielle Einfluss der ersten gefahrenen Kilometer gemildert. Sie als Kreditnehmer haben im Anschluss die Chance, den Wagen mit der entsprechenden Finanzierung zu übernehmen oder sich für den Verkauf zu entscheiden, mit dem der Restbetrag ausgeglichen werden kann.

Das Gespür für den Gebrauchtwagenmarkt

Tatsächlich ist es möglich, auf dem Gebrauchtwagenmarkt ein sehr gutes Verhältnis von Preis und Leistung zu erzielen. Gleichsam besteht jedoch die Gefahr, ein technisch wenig zuverlässiges Auto zu erwerben, das neben dem reinen Kaufpreis schon bald den Bedarf nach hohen Reparaturkosten mit sich bringt. Für Laien ist es auf dem Gebiet der Gebrauchten ohnehin nur zu empfehlen, sich an die Angebote einer zertifizierten und seriösen Werkstatt zu halten.

Wer etwas Fachkenntnis mitbringt und bei einem prüfenden Blick den Zustand und Wert eines Wagens genau einzuschätzen, kann auch bei privaten Verkäufern das eine oder andere Schnäppchen machen. Doch nicht nur der einstige Kaufpreis und der aktuelle Zustand bestimmen in diesen Tagen den Wert eines Wagens. Aufgrund der Diesel-Querelen ist es etwa möglich, viele Fahrzeuge dieses Antriebs günstig zu erstehen, die von ihren Besitzern nur noch schnell verkauft werden wollen. Auf der anderen Seite sorgt die große Zahl an Neuzulassungen dafür, dass aktuell viele gebrauchte Fahrzeuge günstig verfügbar sind. Unter dem Strich bietet sich hier die Gelegenheit, von einem erweiterten Angebot zu profitieren, welches die Kosten des eigenen Fahrzeugs etwas reduziert.

Jahreswagen bergen andere Risiken

Der Jahreswagen, der gerne an der Grenze zwischen neuen und gebrauchten Fahrzeugen angesiedelt wird, scheint genau in diese Lücke treten zu können. Doch auch dort ist mit Nachteilen zu rechnen, die auf den ersten Blick kaum ersichtlich sind. So handelt es sich bei vielen Jahreswagen um ehemalige Mietwagen, die bereits von zahlreichen Personen gefahren wurden. Wer nicht das Gefühl hat, im eigenen Auto zu sitzen, bringt das Gefährt gerne an seine Grenzen. So ist es kaum verwunderlich, dass die Gebrauchsspuren oft auf ein weit höheres Alter des Fahrzeugs hindeuten. Zudem ist bereits ein Jahr der Garantie des Herstellers abgelaufen, wenn ein Jahreswagen erworben wird. Doch leider ist längst nicht jeder Händler dazu bereit, in diese Lücke zu preschen und für den entsprechenden Ausgleich zu sorgen.
Fazit: Neuwagen, Jahreswagen, oder ein gute Gebrauchter. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Überlegen Sie sich diese Entscheidung ganz genau, denn Sie ist meist für die nächsten Jahre bindend.

Lesen Sie auch:
Die richtige KFZ Finanzierung
Fahrzeugfinanzierung ohne Anzahlung

Das kann der Lackschutz von Diamond Protect wirklich…

Trotz Mistwetter immer ein sauberes Auto, ohne Schmutz auf dem Lack, haben?
Genau das verspricht der Diamond Protect Lackschutz. Aber wirkt das vermeintliche
Wundermittel auch? Wir kennen die Antwort!


diamond protect

Woher kennt man Diamond Protect?

Einige von Ihnen haben den Namen Diamond Protect sicherlich schon gehört. Der
Hersteller ist bereits aus “Welt der Wunder” bekannt. Auch Sat1, RTL und 1Live
haben über Diamond Protect berichtet. Bekannt sind vor allem der Displayschutz
und der Scheibenschutz von DiamondProtect.

Worum handelt es sich bei dem Diamond Protect Lackschutz?

Der Diamond Protect Lackschutz ist ein High-Tech Produkt, welches den Lack von
Fahrzeugen vor Verschmutzung bewahrt. Hierbei wird mit der
Flüssigglas-Technologie aus der Weltraumtechnik das Fahrzeug behandelt, sodass
die Oberfläche des Lacks langanhaltend schmutz-, fett- und wasserabweisend wird.
Wie das Mittel genau wirkt, erläutern wir weiter unten auf dieser Seite, genauso wie
seine Anwendung.

So funktioniert die Anwendung des Hightech Lacks

Das Auftragen des Diamond Protect Lackschutzes ist sehr einfach. Zunächst ist eine
gründliche Fahrzeugreinigung erforderlich. Verzichten Sie hierbei auf jeglichen
Zusatz von Wachsen oder Glanzmitteln.

Danach sprühen Sie den Diamond Protect Lackschutz gleichmäßig auf den Lack des
Fahrzeuges auf. Reiben Sie hinterher mit einem weichen Tuch nach, um den
Lackschutz gleichmäßig und überall auf dem Lack zu verteilen. Nun müssen Sie das
Fahrzeug noch ca. 10 Minuten trocknen lassen, bis der Lack umfassend durch
Diamond Protect geschützt ist.

Wirkung – Das verspricht das Produkt

Der Hersteller von Diamond Protect verspricht, dass nach dem Auftragen des
Diamond Protect Lackschutzes der Lack einen Selbstreinigungseffekt aufweist. Das
bedeutet, dass der Schmutz quasi von alleine wieder verschwindet und das Auto
länger sauber bleibt.

Nach dem Auftrag soll der Lackschutz von Diamond Protect bis zu drei Monate
wirken, sodass der Lack in diesem Zeitraum den Schmutz abweist. Dies funktioniert,
weil der Dreck an der geschützten Oberfläche nicht so gut anhaften kann und
deswegen abperlt.

Zudem soll der Diamond Protect Lackschutz nicht sichtbar sein, stattdessen aber
einen tollen Glanz auf dem Lack hinterlassen – und das ganz ohne das
anstrengende Nachpolieren.

VIDEO ENTHÜLLT – Test und Erfahrungen – Was kann der Lackschutz
wirklich?

Die Erfahrungen im Netz sind durchweg positiv, auch in den Sozialen Netzwerken
liest man immer wieder Kommentare von begeisterten Anwendern. Auf einigen
Blogs wurde der Lackschutz bereits getestet, unter anderem von autoservice.club .
Hier wurde das Produkt in einem ausführlichen Test genauer unter die Lupe
genommen und bewiesen, wie gut das Produkt wirkt. Auch weitere Magazine und
Zeitschriften haben online bereits über das Produkt berichtet.

Außerdem haben wir im Netz ein Video entdeckt, in dem die Wirkung des Diamond
Protect Lackschutzes demonstriert wird. Die im Video zu sehenden Fahrzeuge
wurden hierfür auf einer Hälfte mit dem Diamond Protect Lackschutz behandelt.
Nach einer Fahrt durch den Dreck sowie das Ausschütten von Eimern mit
Schmutzwasser ist ein krasser Unterschied zwischen der behandelten und der
unbehandelten Seite zu erkennen. Die mit Diamond Protect Lackschutz geschützte
Seite des Fahrzeuges ist blitzeblank, während die andere Hälfte nur so vor Schmutz
strotzt.
Hier könnt ihr euch das Video selbst ansehen:

Lackschutz von Diamond Protect – Wo kaufen?

Möchten Sie den Lackschutz von Diamond Protect für Ihr Fahrzeug kaufen, ist dies
über die Webseite des Herstellers möglich. Erhältlich ist der Diamond Protect
Lackschutz in Flaschen mit jeweils 100 ml Inhalt. Der Preis für eine Flasche liegt
derzeit bei 34,95 Euro.

Bestellen Sie gleich mehrere Exemplare, wird der Preis günstiger. So zahlen Sie bei
3 Flaschen nur 79,80 Euro, bei 5 Flaschen mit je 100 ml Diamond Protect
Lackschutz sogar zusammen nur 119,85 Euro. Die Lieferung ist immer
versandkostenfrei, sodass keine weiteren Kosten für Porto hinzukommen.

Bei Amazon oder in anderen Online-Shops sowie im Fachhandel für Autozubehör
gibt es die Produkte von Diamond Protect derzeit nicht.

Bewertung: Schmutz adé mit dem Diamond Protect Lackschutz?

Die Wirkung des Lackschutzes von Diamond Protect ist, wie nicht nur das Video,
sondern auch viele zufriedene Kundenstimmen belegen, beeindruckend. Ersparen
Sie sich viel Zeit und Arbeit, indem Sie den Diamond Protect Lackschutz auf den
Lack Ihres Fahrzeuges auftragen. Denn dann müssen Sie dieses viel seltener
waschen – und fahren dank Diamond Protect dennoch nicht mit einem schmutzigen
Auto durch die Gegend.

Mehr über den Lackschutz von Diamond Protect erfahren Sie hier

Lesen Sie passend zum Thema auch:
Nanoversiegelung für die Frontscheibe

Sonntagsfahrverbot für Pickups mit Anhänger

Pickups werden immer beliebter, VW, Mercedes, Nissan, immer mehr Automobilhersteller bieten auch Pickups an. Den Trend ausgelöst hat wohl Volkswagen mit seinem Amarok ab dem Jahr 2012. Pickups sind praktisch für alle die häufig große Dinge transportieren, oder häufig Anhänger ziehen müssen. Auch wir selbst sind von dem Amarok seit Anfang an überzeugt. Doch die meisten Pickups, der VW Amarok inbegriffen, besitzen eine LKW Zulassung. Das kann nicht nur bei der Versicherung zu Komplikationen führen (Amarok und die KFZ Versicherung) – sondern auch beim Sonntagsfahrverbot für LKW – oder ist das nicht so? In diesem Artikel klären wir darüber auf. Wie immer gilt: Keine Rechtsberatung.


Pickup Sonntagsfahrverbot

Pickup Sonntagsfahrverbot

Sonntagsfahrverbot für LKW

Nicht wenige Autofahrer fahren weite Strecken am liebsten Sonntags. Dann sind die Autobahnen frei, keine LKWs die sich mit 3 Km/h überholen.

Doch kurz ein paar Fakten zum Sonntagsfahrverbot:

Neben dem Sonntagsfahrverbot gibt es zudem noch das weniger bekannte Feiertagsfahrverbot. Das Fahrverbot gibt es in Deutschland bereits seit 1956 und gilt an jedem Sonntag von 0 bis 22 Uhr. Ohne eine Sondergenehmigung, bzw. in einem Ausnahmefall, darf an einem Sonntag also kein LKW auf einer deutschen Autobahn unterwegs sein. Wird man erwischt dann hagelt es Bußgeld.

Wenn man einen Pickup gekauft hat, dann möchte man natürlich Wissen ob man damit an einem Sonntag auf die Autobahn darf. Besonders wer einen Anhänger ziehen möchte. Nicht selten werden Pickups angeschafft um damit Anhänger für das Hobby zu ziehen, zum Beispiel Pferdeanhänger oder Bootstrailer. Doof wenn man dann damit nicht Sonntags auf die Autobahn dürfte.

Welche Fahrzeuge sind vom Sonntagsfahrverbot betroffen:

  • LKW ohne Ladung mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen
  • Sattelkraftfahrzeuge über 7,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht
  • LKW unter 7,5 Tonnen, die Anhänger mitführen

Und genau der letzte Punkt hat uns Pickup / Amarok Fahrern buchstäblich das Genick gebrochen. Man durfte zwar auf die Autobahn sonntags, allerdings nicht mit einem Anhänger. Eben weil der Amarok eine LKW Zulassung besitzt.

Doch die gute Nachricht: Seit dem 19.10.2017 sind Privatfahrten vom Verbot ausgenommen. Das heißt alle Pickup Fahrer können auch an einem Sonntag mit Ihrem Gespann auf die Autobahn, so lange die Fahrt privater Natur ist.

Es gibt kein Sonntagsfahrverbot für Pickups mit Anhänger bei Privatfahrten

Das heißt der private Umzug, der Pferdeanhänger, ein Bootstransport, alles das ist seit dem 19.10.2017 erlaubt. Es darf nur nicht gewerblich gefahren werden.

Fazit: Dank der Änderung im letzten Jahr gilt das Sonntagsfahrverbot nun nicht mehr für alle Privatnutzer von Pickups.

Tipp zum Steuern sparen: Den Pickup auf BE umschlüsseln lassen

Die 5 besten Smart Hacks für Ihr Auto

Zahlreiche neue Autos sind in der heutigen Zeit mit vielen nützlichen Extras ausgerüstet. Diese werden auch als Smart Hacks bezeichnet und können bei älteren Fahrzeugen oder bei Neufahrzeugen, in denen sie noch nicht vorhanden sind, technisch nachgerüstet werden. Was taugen diese Smart Hacks wirklich? Welche dieser Helfer sollten Sie besitzen? Erfahren Sie mehr über die 5 besten Smart Hacks.


Smart Hacks

1.    Rückfahrkamera

Parken Sie rückwärts ein, kann das ziemlich unübersichtlich werden. Die Rückfahrkamera ist Ihnen dabei behilflich. Sie ist vor allem in Großstädten, in denen Parkplätze Mangelware sind, besonders praktisch. Auch kleine Lücken können mit der Rückfahrkamera ausgenutzt werden, um ohne die Hilfe anderer Personen oder aber auszusteigen einzuparken. Allerdings ist eine Rückfahrkamera nicht immer perfekt. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann sie zumindest theoretisch Gegenstände oder schlimmstenfalls sogar einen Menschen übersehen. Lesen Sie hier wie Sie eine Rückfahrkamera nachrüsten.

2.    Head-up-Display

Head-up-Displays machen aus Fahrzeugen echte Smartcars und werden daher in immer mehr Fahrzeugen verwendet. Wichtige Daten wie die Uhrzeit, die Geschwindigkeit und die Navigation werden dabei auf die Frontscheibe projiziert. Der Fahrer muss den Blick nicht von der Straße abwenden, um auf das Armaturenbrett zu sehen, da er alle wichtigen Angaben immer im Blick hat. Die Fahrt wird dadurch deutlich sicherer. Da sich der Fahrer erst an ein solches System gewöhnen muss, kann es sich zu Beginn der Nutzung auch als nachteilig erweisen. Viele Menschen fühlen sich nach der Installation eines solchen Systems überfordert und können sich daher nicht wie gewohnt auf die Straße konzentrieren.

3.    E-Call

In der gesamten EU gilt seit dem 01. April 2018 für alle TÜV-geprüften Autos eine sogenannte E-Call-Pflicht. Es handelt sich dabei um ein automatisches Notrufsystem, das die Folgen von Staus und anderen Verkehrsbehinderungen verringern kann. Dieses System ist in älteren Fahrzeugen keine Pflicht, doch ist eine Nachrüstung sinnvoll. Mit dem E-Call kann ein Smartcar zur Datenschleuder werden, was leider ein ziemlich großer Nachteil ist.

4.    Reifendruckkontrollsystem (RDKS)

Bei vielen Fahrzeugen gehört ein Reifendruckkontrollsystem bereits zur Grundausstattung. Jedes Auto, das nach dem 31. Oktober 2012 auf den Markt kam, ist mit einem solchen RDKS ausgestattet. Ist der Luftdruck der Reifen zu hoch oder zu niedrig, wird der Fahrer durch gewarnt. Zur Sicherheit sollte der Fahrer jedoch regelmäßig selbst den Reifendruck nachmessen, um zu kontrollieren, ob die Richtwerte tatsächlich stimmen. Verlässt sich der Fahrer nur auf dieses RDKS, kann es zu Gefahren kommen. Da es sich um ein technisches Gerät handelt, sind Ausfälle niemals völlig auszuschließen. Das RDKS kann jedoch trotzdem ein sinnvoller Helfer sein. Hier lesen Sie wie Sie ein Reifendruckkontrollsystem nachrüsten.

5.    Dashcam

Schnell kann es zu Unfällen kommen, wenn ein Fahrer beim Spurwechsel nicht blinkt oder einem anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt nimmt. Zeugen können helfen, die eigene Unschuld zu beweisen. Nicht immer sind jedoch Zeugen vor Ort, die helfen können. Eine Dashcam kann in diesem Fall ein nützliches Hilfsmittel sein. Die Kamera zeichnet das Geschehen auf und macht es leicht, den Schuldigen eines Unfalls zu ermitteln. Sie lässt sich in wenigen Schritten einfach installieren. Auch dieses Smart Hack hat jedoch nicht nur Vorteile. Einige Fahrer provozieren Unfälle und nutzen die Aufnahmen der Dashcam, um sich ein Schmerzensgeld zu erstreiten.

Weitere Smart Hacks

Mit welchen weiteren Geräten und Apps sich ein Auto nach- bzw. aufrüsten lässt, verrät der Ratgeber zum Thema „So wird Ihr Auto zum Smartcar“, den man sich kostenlos herunterladen kann.

Vandalismus Schäden und die Teilkasko / Vollkasko

Mehr als ein Drittel aller Autofahrer mussten schon einmal die Erfahrung machen, dass ihr Auto von Fremden beschädigt wurde. Dabei handelt es sich nicht nur um eingeschlagene Fensterscheiben oder zerstochene Reifen, sondern auch um Kratzer im Lack, zerschnittene Cabriodächer oder sichtbare Dellen im Blech. Die Schäden, die durch vandalische Akte an Fahrzeugen entstehen, belaufen sich allein in Deutschland auf mehr als 1,5 Milliarden Euro jährlich, wobei Fahrzeuge in Großstädten weitaus häufiger Opfer mutwilliger Zerstörung werden. Doch wer kommt für die Reparaturkosten auf und müssen Vandalismusschäden der Versicherung gemeldet werden?


Vandalismus KFZ Versicherung

Vandalismus KFZ Versicherung

Wer kommt für Vandalismusschäden am Auto auf?

Wird das Auto beschädigt vorgefunden, so ist im ersten Schritt die Polizei zu informieren. Diese kann den Tatbestand aufnehmen und eine Fahndung nach dem Täter einleiten. Wird dieser gefunden, kann er belangt werden und muss im Falle einer Verurteilung für den entstandenen Vandalismus-Schaden aufkommen. Gerichtsverfahren dauern jedoch lange und oftmals werden die Täter nie gefunden. Daher stellt sich die Frage, ob die Versicherung die Reparaturkosten übernehmen muss.

Die Antwort auf diese Frage ist abhängig von der Art der Versicherung. So bleiben alle, die lediglich eine KFZ-Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, auf den Schäden sitzen. Bei einer Vollkaskoversicherung und auch bei einer Teilkaskoversicherung gestaltet sich der Sachverhalt jedoch anders.

Teilkasko

Ist das Fahrzeug Teilkasko versichert, so werden Glasschäden sowie Beeinträchtigungen, die durch Feuer entstanden sind, von der Versicherung übernommen. Somit können die Kosten für zerbrochene Fensterscheiben oder Brandschäden bei der Versicherung geltend gemacht werden. Die Kosten für die Reparatur sind jedoch nur bis zur Höhe des Zeitwerts des Fahrzeugs gedeckt und ein vorab vereinbarter Selbstbehalt wird ebenfalls von der erstatteten Summe abgezogen.

Vollkasko

Im Gegensatz zur Teilkaskoversicherung übernimmt die Vollkaskoversicherung prinzipiell alle Schäden, die durch Vandalismus entstanden sind. Dazu zählen sowohl Beulen, Kratzer als auch abgebrochene Außenspiegel und kaputte Scheinwerfer. Eine Ausnahme bilden jedoch Schäden an Reifen. Werden ein oder mehrere Reifen zerstochen, muss der Geschädigte selbst für die Kosten aufkommen. Zudem darf der Fahrzeughalter seine Sorgfaltspflicht nicht verletzt haben. Parkt der Geschädigte beispielsweise sein Fahrzeug in der Nähe einer angekündigten Demonstration, bei der mit Ausschreitungen zu rechnen ist, dann kann sich die Versicherung auf eine mangelnde Sorgfaltspflicht berufen, wodurch sie die Kosten nicht übernehmen muss.

Tipp: Sie sehen also das eine Vollkasko großen Schaden ersparen kann. Dabei muss die Vollkasko nicht einmal teuer sein. Klicken Sie hier und berechnen selbst wie günstig eine Vollkasko für Ihr Auto sein kann. Extreme Ersparnisse durch einen Online Vergleich möglich.

Sofort hier klicken und bis zu 800 Euro jährlich bei der KFZ Versicherung sparen.

Was gilt es bei der Meldung von Vandalismusschäden zu beachten?

Wird der Schaden bei der Versicherung gemeldet und übernimmt diese die Kosten für die Reparatur, so hat das Auswirkungen auf die Schadenfreiheitsklasse. Der Betroffene muss dabei mit einer Hochstufung rechnen, was wiederum höhere Beiträge verursacht. Das Einreichen eines Schadens bei der Versicherung rentiert sich daher meist nur bei hohen Schadenssummen. Sind die Reparaturkosten zu gering und wird womöglich noch ein Selbstbehalt fällig, so ist es langfristig für den Betroffenen oftmals günstiger, die Rechnung aus der eigenen Tasche zu begleichen. Als Faustregel gilt in diesem Zusammenhang, dass Schäden unter 1.000 Euro selbst übernommen werden sollten.

Tipp: Nach einer günstigen KFZ Versicherung mit Vollkasko schauen Sie am besten direkt Online. Bis zu 800 Euro Ersparnis sind möglich – sofort hier klicken und staunen.

Fazit: Schäden, die durch Vandalismus entstanden sind, sollten immer der Polizei gemeldet werden. Wird der Täter gefunden, muss dieser die Schadenskosten übernehmen, wodurch es zu keiner Hochstufung kommt und kein Selbstbehalt fällig wird. Zudem hat die Schadensmeldung dann keine Auswirkung auf den Schadenfreiheitsrabatt. Sind die Chancen, dass der Täter gefunden wird, gering und sind die Reparaturkosten niedrig, so sollten auch Geschädigte, deren Fahrzeug Vollkasko versichert ist, vorab genau kalkulieren, ob die Schadensübernahme durch die Versicherung langfristig nicht deutlich kostspieliger ist als die Selbstübernahme der Schadenssumme.

Lesen Sie auch:
Steinschlag und die Teilkasko
Diebstahl und die Teilkasko

Steinschlag Teilkasko – was bezahlt die Teilkasko eigentlich genau?

Der Steinschlag ist der häufigste Teilkaskoschaden in Deutschland. Vielleicht hatten sie selbst schon einen Steinschlag bei ihrem Auto, dann Wissen Sie wie schnell das passieren kann. Mehr als 2 Millionen Autoscheiben werden pro Jahr durch einen Steinschlag beschädigt. Doch wer bezahlt den Steinschlag? Die Teilkasko? Wer die Reparaturkosten für die Scheibenreparatur übernimmt, das klären wir in diesem Ratgeber.

Steinschlag Teilkasko

Steinschlag Teilkasko

Was genau zahlt die Teilkasko bei Steinschlag am Auto?

Vorausgesetzt sie haben eine Teilkasko und / oder eine Vollkasko abgeschlossen, dann übernimmt ihre Kfz Versicherung alle Kosten die für eine Reparatur ihrer Autoverglasung anfallen. Einzige ihre vereinbarte Selbstbeteiligung wird fällig, in der Regel sind das 150 €.

Wenn eine Reparatur der Autoscheibe möglich ist, dann verzichte die Versicherung auf ihre Selbstbeteiligung die Frontscheibe, wird dann von einer Partner Werkstatt repariert. Das ist häufig bei kleinen Steinschlägen möglich.

Ist die Frontscheibe allerdings soweit beschädigt das bereits ein Riss entstanden ist, dann hilft nur noch ein Scheibentausch.

Steigt der Schadensfreiheitsrabatts nach einer Steinschlag Reparatur?

Nein, egal wie hoch die Kosten für die Reparatur des Steinschlages ausfallen, ihr SFR bleibt davon unberührt (zur Rückstufungstabelle). Auch wenn der Teilkaskoschaden im Rahmen der Vollkaskoversicherung abgedeckt ist, führt es nicht zum rückstufen ihres Schadensfreiheitsrabatts.

Was kostet ein Scheibentausch nach einem Steinschlag?

Das kommt ganz auf ihr Auto an, bei neuen Autos kann ein Frontscheibenwechsel schon einmal 4000 € kosten. Die sehen also wie wichtig eine Teilkaskoversicherung ist. Denn schon ein kleiner Steinschlag kann richtig ins Geld gehen.

Wie sieht es mit einem Steinschlag im Scheinwerfer aus?

Nicht nur Steinschlägen in der Frontscheibe sind durch die Teilkasko abgedeckt, sondern auch an anderen Verglasungen wie: Außenspiegeln, Scheinwerfern, Rückleuchten, und auch Schiebe- oder Panoramadächern.

Steinschlag bei einem Mietwagen

Wenn Sie bei einem Mietwagen einen Steinschlag haben, dann müssen Sie den Vermieter darüber informieren. Dieser setzt sich dann der Versicherung in Verbindung und teilt Ihnen mit wie der Schaden repariert wird. Sie selbst müssen nichts weiter unternehmen.

Steinschlag bei einem Leasingsfahrzeug

Leasingsfahrzeuge haben einen Vollkaskoschutz, eine Teilkasko ist somit mit inbegriffen. Sie selbst melden den Steinschlag der Versicherung und lassen die Scheibe von einer Fachwerkstatt reparieren. Der Glaspartner bzw. die Werkstatt kümmert sich um die Abrechnung mit Ihnen und der Versicherung.

Wie kann ich mich vor Steinschlag schützen?

Meist entsteht Steinschlag durch hoch geschleuderte Steine vom Vordermann. Halten Sie immer ausreichend Abstand zu ihrem vorrausfahrenden Fahrzeug, sodass die Steine nicht bis zu ihnen fliegen können. Die bewährte Faustformel „Abstand gleich halber Tacho“ ist dabei ein gutes Maß. Wenn Sie auf der Landstraße 100 Km/h fahren, dann halten Sie mindestens 50 m Abstand zum Vordermann.

Sehr viel Geld können Sie sparen, wenn Sie die KFZ Versicherung wechseln, wieviel genau das sehen Sie in wenigen Minuten. Klicken Sie sofort hier und starten den Vergleich.

Was passiert mit der Vignette auf der Frontscheibe?

Das kommt drauf an für welches Land die Vignette ist. Denn viele Länder ersetzen keine Kurzzeit Vignetten, diese müssen sie neu kaufen. Anders sieht es aus bei Jahresvignetten, diese bekommen Sie kostenlos ersetzt. Nehmen Sie einfach zu einer Verkaufsstelle die Reste ihrer ihrer originalen Vignette mit, die Quittung vom Kauf, sowie die Werkstattrechnung über den Austausch der Frontscheibe. Mit diesen Dingen bekommen Sie schnell und unkompliziert Ersatz für Ihre alte Vignette.

Wie funktioniert eine Steinschlagreparatur?

Wenn der Steinschlag nicht sehr groß ist, dann kann er repariert werden. Das machen Glasspezialisten in Ihrer Werkstatt. Es kommt ein spezielles Harz in den Riss, dabei wird ein Unterdruck erzeugt damit das Harz gleichmäßig verteilt wird. Das Harz verbindet sich nun Bombenfest mit der Scheibe sodass kein Riss entstehen kann. Das wird allerdings nur gemacht, wenn der Steinschlag nicht im Sichtfeld des Fahrers ist. Selber können Sie diese Steinschlagreparatur nicht durchführen.

Schadensmeldung bei der Versicherung – auch bei einem Steinschlag

Wie jeden anderen Schaden, sollten Sie auch den Steinschlag bei Ihrer Versicherung melden, möglichst sobald Sie selbst davon Kenntnis haben. Das hilft Ärger und Wartezeiten zu vermeiden.
Die Versicherung schickt meist einen Fragebogen zum Schaden, und verlangt Fotos vom Steinschlag.

Fazit: Sie Wissen nun was genau Ihre Teilkasko bei einem Steinschlag zahlt. Auf eine Unfallfreie Fahrt.

Tipp: Ob Sie mit dem Wechsel der Versicherung viel Geld sparen, das erfahren Sie mit wenigen Klicks hier. Sofort den vergleich starten.

Die Teilkasko und der Diebstahl, was zahlt die Teilkasko bei einem Diebstahl genau?

Die Horrorvorstellung für jeden Autofahrer, man möchte in sein Auto steigen, doch es steht nicht mehr an seinem Platz. Autodiebstähle kommen leider viel häufiger vor als man denkt, alle 15-30 Minuten wird in Deutschland ein Auto geklaut. Absichern kann man sich dagegen mit einer Teilkasko, die Teilkasko übernimmt Schäden durch Diebstahl und Raub. Wenn Sie eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben ist die Teilkaskoversicherung mit inbegriffen.

In diesem Artikel möchten wir einmal näher darauf eingehen was eine Teilkasko bei Diebstahl genau zahlt, wie lange es dauert bis der Schaden bezahlt wird, und wie sie mitwirken müssen.

Teilkasko und der Diebstahl

Teilkasko und der Diebstahl

Bei Diebstahl zahlt die Teilkaskoversicherung

Wird ihr Auto geklaut, zahlt das die Teilkaskoversicherung. Die gute Nachricht, sie werden nicht in eine schlechtere SF-Klasse (Rückstufungstabelle) eingestuft, lediglich die Selbstbeteiligung ist zu bezahlen. Diese liegt meist bei 150 € pro Schadenfall (kann abweichen), das ist bei Diebstahl des Autos zu verschmerzen.

Wenn Sie ein Auto haben was nicht gerade nur wenige 100 € Wert ist, ist es also wichtig eine Teilkasko für den Fall des Diebstahls ihres Autos zu besitzen. Denn ohne eine Teilkaskoversicherung bekommen sie von niemandem etwas  ersetzt, falls es einmal gestohlen wird.

Was die Teilkasko für ihr Fahrzeug kostet, das finden Sie direkt hier heraus.

Ihr Auto steht nicht mehr an seinem Platz, was tun?

Bevor Sie den Diebstahl der Polizei melden, denken Sie ein paar Minuten nach. Hat noch jemand den Autoschlüssel? Teilen sich mehrere Familienmitglieder das Auto? Haben Sie es wirklich an dieser Stelle geparkt? Kann es sein dass das Auto abgeschleppt wurde? Wenn Sie diese Fragen alle mit Nein beantworten können, dann ist es sehr wahrscheinlich das Ihr Auto gestohlen wurde.

Nun heißt es Ruhe bewahren und die folgenden Schritte abzuarbeiten

Teilkasko Diebstahl

Geklaut und zerlegt – die Teilkasko zahlt

Die Polizei informieren

Als erstes sollte immer die Polizei informiert werden, wählen Sie den Notruf und zeigen den Diebstahl an. Entweder es werden Polizisten zu Ihnen geschickt, oder sie müssen eine Polizeidienststelle aufsuchen. Die Polizei wird sie nun befragen, wichtig ist das Kennzeichen, der ungefähre Zeitpunkt des Diebstahls, eventuelle Auffälligkeiten am Auto, und einige Dinge mehr. Sie erhalten nun direkt das Aktenzeichen. Sie sollten nicht lange warten, und telefonisch den Schaden bei ihrer Versicherung melden rufen Sie dazu die Schadenhotline des Versicherers an, und erzählen dass Ihr Auto gestohlen wurde. Diesen Schritt sollten Sie sofort nach dem Besuch der Polizei erledigen, sie haben im Falle eines Diebstahls nicht die üblichen sieben Tage für eine Schadensmeldung Zeit. Außerdem beschleunigt das die Dauer bis Ihnen der Wert des Fahrzeugs ersetzt wird.

Ihr Auto abmelden

Sie müssen aber auch noch etwas wichtiges erledigen, nämlich Ihr Auto bei der Kfz Zulassungsstelle abmelden. Nehmen Sie alle Unterlagen zum Fahrzeug, und auch die Unterlagen von der Polizei, mit zur Zulassungsstelle. Sie bezahlen von nun an keine  Versicherungsbeiträge mehr für die Kfz Versicherung/Teilkasko.

Lesen Sie dazu: Ein Auto ohne Brief abmelden und ein Auto überall abmelden

Was bezahlt die Teilkasko wenn das Auto wiedergefunden wird?

Das kommt auf den Zeitpunkt an, wenn ihr Auto innerhalb von vier Wochen nach dem Diebstahl wieder auftaucht, dann müssen Sie das Auto wieder zurücknehmen, egal in welchem Zustand es ist. Doch die Teilkasko bezahlt natürlich Reparaturen, die eventuell nötig sind, um ihr Auto wieder in den Ursprungszustand von vor dem Diebstahl zu bringen.

Was genau zahlt die Teilkaskoversicherung nach dem Diebstahl?

Sind die vier Wochen vergangen, und Ihr Auto wurde nicht wiedergefunden, zahlt die Kfz Versicherung den Wiederbeschaffungswert. Das bedeutet sie bekommen genauso viel Geld wie ein gleichwertiges Fahrzeug am Tag des Diebstahls gekostet hat. Sie können sich mit dem Geld von der Versicherung exakt das gleiche Auto, mit der gleichen Ausstattung, wieder kaufen.

Der Wiederbeschaffungswert wird durch einen unabhängigen Sachverständigen ermittelt.

Sollten Sie das Gefühl haben, dass der Wiederbeschaffungswert zu gering ist, dann zögern Sie nicht dem Sachverständigen anzurufen und ihn zu befragen. Dieser kann Ihnen ganz genau sagen wie und warum er zu dem genannten Wiederbeschaffungswert gelangt ist.

Wenn sie das nicht überzeugt hat, dann sollten Sie ein Anwalt einschalten.

Eine Ausnahme bieten fast neue Fahrzeuge, viele Versicherungen haben eine sogenannte Neuwertentschädigung. Haben Sie mit Ihrer Versicherung einen Neuwertentschädigung vereinbart, dann bekommen Sie meist sechs Monate nach dem Kauf des Fahrzeugs, den Neupreis ausbezahlt. Für alle Käufer von Neuwagen ist diese Option interessant.

Was zahlt die Teilkaskoversicherung nicht?

Die Teilkasko bezahlt nicht den Verluste mitgeführte Dinge die sich in dem geklauten Auto befanden. Also keine Handys, CDs, Klamotten, oder andere Gegenstände. Diese Dinge erstattet Ihnen eventuell ihre Hausratversicherung, je nachdem ob sie den Diebstahl von Hausrat aus dem Auto mitversichert haben.

Wie lange dauert es bis die Teilkasko noch einen Diebstahl reguliert?

Bis sie noch einen Diebstahl ihres Autos das Geld auf dem Konto haben, vergeht eine ganze Zeit. Schließlich müssen auch die vier Wochen Wartezeit vergehen, viele Formulare hin und her geschickt werden, und der Wiederbeschaffungswert muss ermittelt werden. Gibt es Streitereien oder Ungereimtheiten, dann verzögert sich die Regulierung nochmals.

Im Schnitt kann man sagen dass sie sechs Wochen auf den Diebstahl Geld auf Ihrem Konto haben.

Sie können aktiv mitwirken damit sich die Auszahlung nicht verzögert, und zwar braucht ihrer Versicherung viele Unterlagen und Formulare, diese sollten Sie noch Anforderung immer schnellstmöglich an ihrem Versicherung senden.

Bekomme ich noch dem Diebstahl meines Autos einen Leihwagen?

Das kommt ganz auf die Versicherung an, welche Leistungen sie abgeschlossen haben. Sie können allerdings davon ausgehen, dass ein Leihwagen in den seltensten Fällen von der Versicherung übernommen wird. Wenn Sie also dringend auf ein Auto angewiesen sind, dann müssen sie sich selber kümmern. Kaufen Sie Ihre Autos bei einem Händler? Dann informieren Sie ihn über den Diebstahl ihres Autos, auch darüber das Sie ein Neues bzw. einen neuen Gebrauchten bei ihm kaufen werden. Häufig bekommen Sie als Kulanz einen Leihwagen bis ihr neues Auto gekauft werden kann.

Unter Umständen ist es auch möglich, dass sie einen Vorschuss auf die Entschädigung von ihrer Versicherung bekommen. Mit diesem Vorschuss können Sie dann ein Ersatzfahrzeug kaufen.

Fazit: Häufig denkt man erst an die Regulierung eines Diebstahlsschadens, wenn es einen selbst getroffen hat, also wenn das eigene Auto geklaut wurde. Doch es ist wichtig sich bereit die Konditionen für den Fall der Fälle bei Vertragsabschluss anzuschauen. Dinge wie Neuwertentschädigung und Kaufpreisentschädigung sollten beachtet werden.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle direkt einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich der Kfz Versicherung zu machen. Sie sehen innerhalb weniger Minuten wie viel sie mit dem Wechsel sparen können. Klicken Sie sofort hier für einen Vergleich.