Reifendruckkontrolle nachrüsten – so können Sie es selber machen

Wie wichtig der richtige Reifendruck ist das haben wir in diversen Artikeln bereits geschrieben. Doch bei einem schleichenden Platten der während der Fahrt auftritt kann man nichts machen, häufig ist ein schleichender Platten Ursache für schlimme Unfälle. Entweder der Reifen platzt bei voller Fahrt auf der Autobahn, oder man wird aus der Kurve getragen. Dagegen hilft natürlich eine regelmäßige Kontrolle des Luftdrucks, wenn Sie aber einen Nagel zu Fahrtbeginn einfahren und die Luft infolge dessen langsam austritt dann merken Sie das meist erst wenn es zu spät ist. Was dagegen hilft das erklären wir in diesem Artikel.


Reifendruckkontrollsystem

Eine sehr sinnvolle Erfindung die so manchen Unfall vermeiden kann ist das Reifendruckkontrollsystem. Dieses überwacht permanent den Reifendruck im Reifen und bei unter oder überschreiten einer festgelegten Grenze wird Alarm gegeben, entweder über das Display, akustisch, oder in Kombination.

Autohersteller wie Audi, BMW und Mercedes haben Reifendruckkontrollen schon seit vielen Jahren im Programm, Sie waren allerdings nur in den Modellen der Oberklasse verbaut. Doch weil eine Reifendruckkontrolle wirklich sinnvoll zur Unfallvermeidung beiträgt hat sich das System durchgesetzt und wird von immer mehr Herstellern in allen Modellen angeboten. Es wird sogar über eine Pflicht nachgedacht, dann müsste jeder Neuwagen ein Reifendruckkontrollsystem verbaut haben.

Aber auch wenn Sie kein Reifendruckkontrollsystem in Ihrem Auto haben dann können Sie eins Nachrüsten, und das geht kinderleicht und ist recht günstig. Im Folgenden zeigen wir es Ihnen am praktischen Beispiel:

Reifendruckkontrolle nachrüsten

Dieses Stück Sicherheit in Form eines Reifendruckkontrollsystems können Sie relativ leicht nachrüsten, Sie müssen dazu nicht in eine Werkstatt und es muss auch kein Reifen von der Felge gezogen werden. Bei den Originalen-Reifendruckkontrollsystemen sitzen die Geber im inneren des Reifens an den Ventilen, wenn davon eins kaputt geht wird das eine relativ kostspielige Angelegenheit.

Wenn Sie ein Nachrüstset kaufen dann werden die Sensoren auf die Ventile aufgeschraubt, die Originale Ventilkappe wird dazu entfernt und der Sensor wird aufgeschraubt.

Zum Testen haben wir das „SNAN Reifendruckkontrollsystem Kfz TPMS“. Auf dem nachfolgenden Bild sehen Sie den Lieferumfang des Nachrüstsets.

Reifendruckkontrollsystem nachrüsten

Reifendruckkontrollsystem zum nachrüsten

Dieses Set kostet 72,99 Euro und gibt es hier unkompliziert bei Amazon zu bestellen.

In unserem Langzeittest hat sich dieses Reifendruckkontrollsystem als alltagstauglich und gut funktionierend herausgestellt.

Montage der Reifendrucksensoren:

Wie auf den folgenden Bilder zu sehen ist die Montage der einzelnen vier Sensoren sehr einfach, auf das Ventil muss eine Mutter geschraubt werden, dann wird die Dichtung darauf geschoben und nun wird der Sensor auf das Ventil geschraubt, machen Sie dies möglichst schnell bis Sie der Sensor fest sitzt, wundern Sie sich nicht, es tritt für kurze Zeit minimal Luft aus. Im Anschluss nehmen Sie den Spezialschlüssel aus der Verpackung und kontern die zuerst aufgeschraubte Mutter gegen  den Sensor, dieser sitzt nun fest auf dem Ventil. Achten Sie dabei darauf dass jeder Sensor an der richtigen Stelle sitzt, die Sensoren sind markiert, so Wissen Sie welcher zu welchem Reifen gehört.

Reifendruckkontrollsystem

Reifendruckkontrolle

Sind alle vier Sensoren auf den Ventilen angebracht dann können Sie das Display in einen Zigarettenanzünder stecken, nun bekommen Sie für alle vier Reifen den aktuellen Luftdruck oder auch die Temperatur angezeigt. Hat nun ein Reifen Zuviel oder Zuwenig Luft dann schlägt das System Alarm, es wird ein Warnton ausgegeben und der Reifen mit Zuwenig Luft blinkt im Display.

Die Montagedauer beträgt höchstens 10 Minuten, alles was für die Montage benötigt wird gehört zum Lieferumfang, es wird kein zusätzliches Werkzeug benötigt.

Die vier Sensoren funken den Reifendruck und die Reifentemperatur per Funk in das Innere, die Batterien in den Sensoren halten rund zwei Jahre und können dann ganz einfach getauscht werden, wie das geht steht in der Bedienungsanleitung.

Praktisch: Falls Sie Ihren Zigarettenanzünder nutzen um Ihr Handy oder das Navi zu laden dann können Sie das trotzdem weiterhin tun, denn neben dem Display ist eine USB Buchse, dies ist ein 2A USB-Ladenschluss.

Übrigens ist es bei Originalen Reifendruckkontrollsystemen so das meist nur bei den Sommerreifen Reifendruckkontrollsensoren verbaut sind, möchte man diese auch in den Winterreifen haben, was natürlich Sinn macht, dann kostet das rund 400 Euro. Bei dem von uns vorgestellten System zum Nachrüsten werden einfach die Sensoren von den Ventilen geschraubt und auf den anderen Satz Reifen wieder drauf geschraubt, fertig. Damit haben Sie die praktische Reifendruckkontrolle sowohl an den Winter- und Sommerreifen. Das ist ein großer Vorteil bei den Nachrüstsystemen.

Fazit zum SNAN Reifendruckkontrollsystem: Wir sind von diesem System zum Nachrüsten begeistert, besonders die geringe Größe ist praktisch, es gibt zwar Reifendruckkontrollsysteme zum Nachrüsten die ein schönes großes Display haben das den Reifendruck auch noch farblich darstellt, doch eigentlich braucht man das nicht. Wenn man sich nach ein paar Tagen dran „gewöhnt“ hat schaut man so gut wie nicht mehr auf das Display. Wichtig ist nur das es Alarm schlägt wenn der Reifendruck eine einstellbare Grenze unterschreitet, dazu braucht man kein riesiges Display auf dem Armaturenbrett. Hier können Sie das System zum Nachrüsten bestellen.

 

Weitere interessante Artikel:
Vergleich der KFZ Versicherung
Anhängerversicherung