Wo finde ich die Fahrgestellnummer / Fahrzeugidentifikationsnummer meines Autos?

Jedes Auto, bzw. Kraftfahrzeug, hat eine eindeutige Fahrgestellnummer, anhand dieser es eindeutig identifiziert werden kann.

Wobei der Begriff Fahrgestellnummer veraltet ist, er ist zwar immer noch in vielen Köpfen, wird aber neuerdings durch den Begriff „Fahrzeugidentifikationsnummer“ abgelöst. Abgekürzt wird diese mit FIN und / oder VIN.


Fahrzeugidentifikationsnummer

Fahrzeugidentifikationsnummer Windschutzscheibe

Wie sieht die Fahrgestellnummer / Fahrzeugidentifikationsnummer aus?

Die Fahrgestellnummer besteht aus 17 Zeichen und endet immer mit 6 Zahlen.

ACHTUNG: Bis zu 850 Euro sparen Sie pro Jahr bei Ihrer KFZ Versicherung.
Jetzt sofort staunen und hier klicken.

Für was brauche ich die Fahrgestellnummer?

Sie werden vermutlich auf diesen Artikel gestoßen sein da Sie die Fahrzeugidentifikationsnummer für Ihr eigenes Auto suchen, das kann verschiedene Gründe haben:

Hier finden Sie die Fahrgestellnummer / Fahrzeugidentifikationsnummer Ihres Autos:

Es gibt gleich mehrere Möglichkeiten diese zu finden, haben Sie den Fahrzeugbrief oder Fahrzeugschein (Neu: Zulassungsbescheinigung Teil I oder II) vorliegen dann ist es ganz leicht.

Im Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I:

Schauen Sie in das Feld E

Fahrgestellnummer

Fahrgestellnummer in Feld E

Im Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II:

Schauen Sie in das Feld zu 4

Sie können die Fahrgestellnummer aber natürlich auch am Fahrzeug ablesen.

Bei neueren Autos befindet sich diese sehr häufig in einem Feld unter der Windschutzscheibe eingraviert. Dieses erkennen Sie problemlos, es ist nicht abgedeckt.

Aber je nach Autohersteller kann diese auch:

  • auf dem Amaturenbrett
  • im Motorraum
  • unter der Motorhaube
  • im Türrahmen

zu finden sein. In der Regel werden Sie an den genannten Stellen schnell fündig.

Fahrzeugidentifikationsnummer Windschutzscheibe

Fahrzeugidentifikationsnummer Windschutzscheibe

Über die Fahrgestellnummer / Fahrzeugidentifikationsnummer

Die Fahrgestellnummer stellt eine eindeutige Identifikation des Fahrzeuges sicher, ähnlich wie das Kennzeichen des Autos, die beiden stehen allerdings in keinem Zusammenhang.

Die Fahrgestellnummer ist eine wichtige Kennzeichnung, zum Beispiel beim Aufklären von Autodiebstählen, oder auch bei der Zulassung eines Autos. Die Zulassung wird für ein bestimmtes Auto vorgenommen, die Fahrgestellnummer wird in den Fahrzeugpapieren festgehalten.

Früher wurde die Fahrgestellnummer auf eine Plakette gedruckt und mit Nieten am Rahmen des Fahrzeuges befestigt.

Heutzutage müssen sich die Autohersteller natürlich viel mehr ins Zeug legen, denn so eine Plakette war schnell getauscht, ein Auto konnte so von Dieben schnell eine neue Identität erhalten.

Heute werden die Fahrzeugidentifikationsnummer in aufwendigen Verfahren eingeätzt oder gelasert, so dass man diese auch nach einem heraustrennen noch mit Röntgenstrahlen sehen würden.

Was wenn ein Kaufinteressen die FIN / Fahrzeugidentifikationsnummer haben möchte?

Bei all den schaurigen Geschichten ist es natürlich selbstverständlich dass Sie stutzig werden wenn ein Kaufinteressent Ihres Autos nach der Fahrgestellnummer fragt. Warum tut er das? Was will er damit anstellen?

Doch keine Angst, mit der Fahrzeugidentifikationsnummer Ihres Autos kann ein Dritter keinen Schaden anrichten. Er möchte damit lediglich beim Hersteller die Fahrzeughistorie und / oder die Ausstattung Ihres Autos abfragen. Das sollte in jedem Autohaus möglich sein und kann natürlich auch von Ihnen genutzt werden wenn Sie einen Gebrauchtwagen kaufen möchten.

Sie können die Fahrzeugidentifikationsnummer also bedenkenlos einem Kaufinteressenten aushändigen.

Weitere tolle Ratgeber zum Thema Auto:
Autokreditvergleich
Infos zur Autofinanzierung