Professionelle GPS Fahrzeugortung – was alles möglich ist

Viele von unseren Lesern bringen die Fahrzeugortung in Zusammenhang mit dem Diebstahlschutz, das ist zwar richtig und ein sehr effektives Mittel gegen den Autodiebstahl (Diebstahlschutz für das Auto), aber die Fahrzeugortung kann noch viel mehr, und darum soll es in diesem Artikel gehen. Wir zeigen Ihnen was mit einer professionellen Fahrzeugortung heutzutage möglich ist und wie Sie hilft zeitsparend und effektiv zu arbeiten.


Professionelle Fahrzeugortung

Professionelle Fahrzeugortung

Was kann die professionelle Fahrzeugortung?

Eine Fahrzeugortung kann besonders im Einsatz einer Flotte Ihre Stärken voll ausspielen. Wenn Sie einen Fuhrpark an LKW oder Transportern haben dann bringen diese nur Geld wenn Sie auf der Straße sind, und das können Sie jederzeit und mit Livedaten abfragen.

Sie können zum Beispiel kontrollieren ob die Fahrer den direkten Weg zum Kunden genommen haben oder doch einen „kleinen Umweg“, auch ungewöhnlich lange Standzeiten fallen Ihnen ab jetzt sofort auf und können optimiert werden, nicht selten rentiert sich eine Fahrzeugortung so immens schnell. Sie können sich für jedes Fahrzeug die gefahrenen Strecken in der Historie anzeigen lassen.

Eine Abfrage über den aktuellen Standort der Fahrzeuge ist besonders im Speditions- und Liefergewerbe sehr interessant, Sie bzw. der Disponent sieht auf einer Karte wo sich der Zustellfahrzeug befindet und kann die Touren besser planen, besonders wenn neue Aufträge während der Tour hereinkommen.

Weitere Einsatzbeispiele finden Sie beim Ortungsspezialist Bornemann.

Fahrzeugortung als Diebstahlschutz

Ein großer Punkt ist aber natürlich auch die Absicherung des eigenen Fuhrparks, in Zeiten wo ganze LKW und Auflieger verschwinden wird es immer wichtiger selbst Vorsorge zu treffen um Diebstähle zu verhindern bzw. die gestohlenen Maschinen schnell wiederzufinden. Und genau dazu eignet sich die GPS Fahrzeugortung perfekt. Denn neben den oben genannten Vorteilen wird das Fahrzeug, der LKW oder auch die Baumaschine permanent überwacht. Es gibt verschiedene einstellbare Szenarien, zum Beispiel wird das Ortungssystem eines Kettenbaggers so eingestellt das es Alarm schlägt wenn sich das Gerät einige Kilometer von der vorher definierten Baustelle bewegt. Der Alarm kann per SMS, Email und Anruf erfolgen, alternativ kann natürlich auch die Fahrzeughupe oder eine separate Sirene einen Alarm anzeigen.

Bei einem Transporter der nachts im Depot steht können Sie einen Zeitplan definieren, zum Beispiel wenn sich das Fahrzeug in der Zeit von 19 bis 7 Uhr bewegt bzw. gestartet wird dann wird Alarm ausgegeben.

Wenn ein Dieb mit dem georteten Fahrzeug unterwegs ist dann können Sie Ihn natürlich Live vor dem Bildschirm überwachen und der Polizei so wertvolle Hinweise geben damit der Dieb gestellt wird, Ihr Fahrzeug erhalten Sie so meist ohne großen Aufwand wieder zurück.

Aber es geht noch weiter, auch wenn nicht das ganze Fahrzeug geklaut wird so verursacht auch der Benzindiebstahl enorme Schäden. Häufig werden nachts Baumaschinen auf Baustellen und LKWs auf Raststätten leergesaugt.

Es gibt Ortungssysteme mit einer optionalen Tanküberwachung, wenn bei Stillstand der Maschine ein vorher festgelegter Wert, zum Beispiel 5 Liter, aus dem Tank verschwindet dann wird Alarm ausgelöst, der Alarm über die Fahrzeughupe ist hier sehr effektiv.

Wie kann man die Daten abrufen?

Das weicht je nach Anbieter etwas ab, aber fast jeder Anbieter stellt ein Onlineportal zur Verfügung in welches Sie sich einloggen können und sämtliche erfasste Daten in Echtzeit oder der Historie anschauen können. Zahlreiche Einstellungen können in Ihrem Login vorgenommen werden.

Wenn Sie eine auf Sie zugeschnittene Softwarelösung benötigen dann kann Ihnen jeder professionelle Anbieter von Ortungssystemen helfen.

Zugriff auf die Ortungsdaten Ihrer Flotte haben Sie mittlerweile auch ganz bequem per App und Ihrem Smartphone, egal wo Sie sich befinden, im Urlaub oder Terminen, Internet vorausgesetzt und Sie können alle wichtigen Daten abfragen.

GPS Fahrzeugortung

Fahrzeugdarstellung auf der Karte

Wie funktioniert die GPS Fahrzeugortung?

An dieser Stelle eine einfache Erklärung wie die GPS Fahrzeugortung überhaupt funktioniert.
In unserer Umlaufbahn in rund 20 Kilometern Höhe schwirren 24 GPS-Satelliten herum, diese umkreisen die Erde pro Tag zweimal.

Eine kleine GPS Box die sich in Ihrem Fahrzeug befindet kommuniziert nun ständig mit diesen Satelliten. Dadurch ist ein genauer Standortabgleich, die Geschwindigkeit und die Höhenmeter abrufbar. Die GPS Box in Ihrem Auto sendet diese Daten per GSM Netz an das Rechenzentrum des Anbieters. Wenn Sie nun per Computer oder App in Ihren Login-Bereich schauen dann bekommen Sie diese Daten zu sehen.

Die GPS Box im Auto sollte natürlich verdeckt eingebaut werden damit Sie von Dieben nicht zu entdecken  und als solche zu lokalisieren ist. Auch die GPS Antenne sollte mit Bedacht eingebaut werden, in jedem Auto gibt es versteckte Einbauorte die trotzdem einen guten GPS Empfang gewährleisten.

Fazit: Eine professionelle Fahrzeugortung ist bei einem Flottenbetrieb heutzutage unverzichtbar geworden, zuviele Vorteile können daraus gezogen werden.